Zahnungsgels und Zahnungspulver für Kinder sind nicht frei von Risiken

Zahnarzt-News und Infos

Eine britische Forschergruppe untersuchte 14 Zahnungsgels und Zahnungspulver für Babys und Kleinkinder, die eine britische Zulassung haben. Neun wurden von ihnen als bedenklich eingestuft.

So fanden sich in zwei Proben Zucker in weiteren sechs Alkohol in den Inhaltsstoffen. Wie mehrere unterschiedliche Studien nachgewiesen haben, ist Alkohol schädlich für die motorische Entwicklung von Säuglingen.

Noch weitaus bedenklicher war der Fund von Lidocain, eines Betäubungsmittels, in sechs Proben. Dies kann bei Überdosierung zu starken Vergiftungen bis hin zur Todesfolge führen, so geschehen vor einigen Jahren.

Ungefährlicher und deutlich wirksamer für zahnende Kinder sind Beißringe, sofern sie frei von Phenolen sind.