Zahnarzt Heidelberg - News und Infos

Herzerkrankung und Parodontitis - besteht eine Verbindung?

Die Forschungsdaten der letzten Jahre weisen darauf hin, dass eine Paradontitis die Entstehung von Herzerkrankungen begünstigen kann. Die Paradontitis ist eine bakterielle Infektion und kann auch andere Organe des Körpers in Mitleidenschaft ziehen. Die Bakterien gelangen hierbei über die Blutbahn auch in die Herzkranzgefäße, wo sie sich an bereits bestehenden Ablagerungen anhaften. Dies kann die Bildung von Blutgerinnseln und Herzerkrankungen begünstigen.

Die Forschung der letzten Jahre haben für die Hypothese bisher keinen eindeutigen Beweis erbringen können. Aber es verdichten sich die Anzeichen dafür, dass ein Zusammenhang nicht mehr völlig ausgeschlossen werden kann. Die Kausalität zwischen Paradontitis und Herzerkrankungen konnte bisher in keiner Studie eindeutig nachgewiesen werden. Vielmehr scheint es, dass bei Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen, wie übrigens bei einigen anderen Erkrankungen auch, die Paradontitis eine besonders heftigen Verlauf nimmt. Hierbei können natürlich auch die Erbanlagen eine wichtige Rolle spielen.

Abschließend ist zu sagen, dass es sicherlich sinnvoll ist, sich im Falle einer Herzerkrankung um eine sorgfältige Zahnsteinentfernung, eine professionelle Zahnreinigung und einer intensiven häuslichen Zahnpflege, zu bemühen.