Kariesrückgang bei Kindern

Seit Beginn der Mundgesundheitsstudie 1989 ist die durchschnittliche Anzahl der fehlenden,
 zerstörten oder gefüllten Zähne bei Kindern in Baden-Württemberg von 4,9 Zähne auf 0,5 Zähne
 gesunken.


Über 60% der Zwölfjährigen sind heute Kariesfrei.


Die Ursachen hierfür sind, unter anderem, detaillierte Putzanleitungen, regelmäßige ärztliche Überprüfung der Zahnputzqualität, eine umfangreiche Prophylaxe sowie eine Fissurenversiegelung der Backenzähne, die über 70% der Zwölfjährigen in Baden-Württemberg haben.